Dluhosch, Rudolf

geboren: 06.03.1924
Dienstgrad: Gefreiter
gefallen: 25.08.1943 Ssuligowka/Ukraine
aus: HOSCHIALKOWITZ

Rudolf Dluhosch wurde im Oktober 1942 einberufen und kam zur Stammkompanie/Panzer-Grenadier-Ersatz-Bataillon 13. Ab März 1943 diente er in der 2./Panzer-Grenadier-Regiment 128. Am 2. April 1942 kam er zu der 4. Kompanie. Vom 30.04. bis zum 06.08. war er bei dem Felderstatz-Bataillon 128 (2. und 3. Kompanie). Am 10.08. kam er zu der 9. Kompanie/Pz. Gren. Rgt. 128. Die 9. Kompanie war mit schweren Infanterie-Geschützen ausgerüstet. Das Panzer-Grenadier-Regiment 128 entstand im Juli 1942 in Südrussland durch die Umbenennung des Schützen-Regiment 128. Nach der Aufstellung blieb das Regiment weiter bei der 23. Panzer-Division. Im August 1943 war die Division im Raum Don, Isjum eingesetzt.
Rudolf Dluhosch konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

 
<< zurück